U-Bahn_1200x300.jpg

Wir sagen Dankeschön!

04. Dezember 2014

Wow, schon 5.000 Fans auf unserer Seite! Wir vom MVG-Facebook-Team sagen Dankeschön für Ihre täglichen Beiträge, die so unterschiedlich sind wie unsere Fahrgäste auch. Anlässlich der Jubelzahl haben wir ein paar Highlights herausgepickt – und zwar diejenigen Beiträge, die von Ihnen kamen! Denn was wäre unsere MVG-Facebook-Seite schließlich ohne all die Fans? Genau: gar nix!

Am meisten freut es uns natürlich, wenn Sie eine schöne Fahrt, ein nettes Erlebnis in unseren Fahrzeugen oder mit unseren Fahrerinnen und Fahrern hatten und das mit uns und allen anderen Fans. So die Erlebnisse, die uns diese beiden Nutzer geschildert haben:

Auch Zwischenfälle im Betriebsalltag spiegeln sich auf unserer Facebookseite wider, wie beispielsweise in diesem Post, bei dem es, soviel sei schon verraten, ein Happy End gab … Eines Morgens erreichte uns der dramatische Aufruf einer Mutter. Der geliebte Teddy ihres Töchterchens sei beim Einsteigen aus Versehen ins Gleisbett gefallen. Einer unserer Kollegen, vierfacher Vater, hat den Post auf dem Weg zur Arbeit gelesen und gleich im MVG Betriebszentrum angerufen. Verkehrsmeisterin Susi (unten im Bild) war schon kurz danach auf dem Weg zum U-Bahnhof Frankfurter Ring, um die Bärenrettung in die Wege zu leiten.  Der Teddy bekam noch ein Trostpflaster aufgeklebt, bevor er der 4-jährigen Besitzerin wieder überreicht wurde.


Auch dieser Zwischenfall ging glücklich aus: Dieses schöne Bild postete uns unser Kollege Gregor Smid, der in der Nacht zuvor Vater geworden war.  Spontan hatte ein anderer U-Bahnfahrer seine Schicht übernommen, als der Anruf seiner in den Wehen liegenden Frau kam: „Es geht jetzt los!“ Noch in MVG Blau flitzte er samt Dienstkrawatte ins Krankenhaus, um bei der Entbindung dabei sein zu können.

 

Mitunter gibt es auch betriebliche Highlights zu vermelden, die bei unseren Lesern Wellen schlagen. Hier verliebt sich ein Bienchen in den Avenio … Dass die neue Tram bei den Damen so gut ankommt, wie bei unserer Userin Bien Chen hatten wir uns nicht in unseren kühnsten Träumen ausgemalt, aber so war es.



Aber auch bei uns ist natürlich nicht immer alles eitel Sonnenschein. Und so erreichen uns eben auch kleinere oder größere Ärgernisse. Schön, wenn wir helfen können …

Hier stinkt’s! Das teilte uns eine Userin eines Tages ganz unverblümt mit. Ihr war am Bahnsteig am Hauptbahnhof ein unangenehmer Geruch am Morgen in die Nase gestiegen. Die Kollegen von der Reinigung liefen den Bahnsteig auf uns ab und schnüffelten aufmerksam. Der Übeltäter konnte schnell ausfindig gemacht werden: Ein Gully war übergelaufen und musste gereinigt werden.

Das haben wir unseren Kollegen gleich weitergesagt ...

 

 

Schnelle Reparatur eines Aufzugs: Ein paar Stunden nach ihrer Nachfrage auf Facebook sieht unsere Userin, dass am Lift bereits eifrig gearbeitet wird. Und schickt uns erfreut ein Beweisfoto. Es gibt sie, diese netten Beschwerden!

 

Wir geben zu – das ist ein ganz schön langer Thread. Die Zusammenfassung in aller Kürze: Der Schreiber monierte zu früh abfahrende Busse. Doch die Busse waren unschuldig! Es stellte sich heraus, dass sich in der Elektronischen Fahrplanauskunft ein Fehler eingeschlichen hatte, der daraufhin prompt behoben wurde.

 

 


Manchmal ärgert man sich ja richtig, wie dieser Fahrgast. Dampf ablassen ist auch völlig in Ordnung, wenn es so sachlich wie hier geschieht. Der Missmut verraucht häufig dann, wenn man die Hintergründe im komplexen Betriebsablauf eines Verkehrsunternehmens erklärt bekommt und versteht, warum es zu dieser Situation gekommen ist. Was geschehen ist, lässt sich zwar nicht ändern, aber häufig aufdecken – und genau dafür sind wir vom MVG Facebook-Team auch da …

 

Und weil wir immer dort mitmischen, wo in München was los ist, sind wir natürlich auch zur Wiesn im Großeinsatz. Dieses schöne Gedicht hat uns heuer erreicht:




In diesem Sinne: Schreiben Sie uns weiter, was Sie bewegt – wir freuen uns drauf. Die nächsten 5.000 Fans können kommen!