Startseite1108x277px_2014_Kunden_5.jpg

MVG Sommertipps

04. Juli 2017

Endlich ist wieder Sommer! Jetzt nix wie raus in die Stadt: sich im Englischen Garten am Chinesischen Turm eine Brotzeit schmecken lassen, im Eisbach abkühlen - oder ein bisschen mehr Action gefällig? Wir haben die MVG Sommertipps ...

Wer auch im Sommer gern aktiv unterwegs ist, der kann mit dem ExpressBus X98 in den Tierpark Hellabrunn fahren oder eine Radtour mit dem MVG Rad unternehmen! Denn: Warum in die Ferne schweifen, wenn's in München eigentlich eh am schönsten ist? Wir haben da ein paar MVG Sommertipps. Und für die heißesten Tage gibt's auch noch einen Freizeittipp der etwas anderen Art ...

MVG Rad für 12 Euro
Ihr Drahtesel ist gerade in der Werkstatt oder Sie haben Besuch und wollen gemeinsam zum Badeweiher? Mit dem neuen Tagespreis beim Mietradsystem MVG Rad ist das ganz entspannt möglich. Pro Tag fallen nie mehr als 12 Euro Miete für ein MVG Rad an. Nutzer, die schon ein MVG Radpaket gebucht haben, zahlen nur maximal 10,50 für 24 Stunden. Die blau-silbernen Räder sind in ganz München an Radstationen und frei auf der Straße verteilt: 84 Stationen und 1.200 Räder! Mit der App MVG more kann man die Bikes schnell und bequem finden und mieten.

 

Tierisch guter ExpressBus
Mit dem Bus zu Löwe, Eisbär & Co.! Die neue Tierpark-Expresslinie X98 fährt im 10-Minuten-Takt ab Hauptbahnhof zum Tierpark Hellabrunn. Das ist besonders bequem für alle, die z.B. mit der Bahn am Hauptbahnhof ankommen. Von dort gab es bisher keine umsteigefreie Verbindung. In rund 20 Minuten gelangt der ExpressBus zum Zoo. Er hält ab Hauptbahnhof an nur sechs Stationen: Holzkirchner Bahnhof, Goetheplatz, Baldeplatz, Humboldtstraße, Candidplatz und natürlich dann am Tierpark (Alemannenstraße). In nur zwei Minuten ist man von dort beim Flamingo-Eingang. Der X98 fährt immer samstags, sonntags und feiertags von 9 bis 19 Uhr.

Sightseeing mit der Tram
Wer sich mit einer historischen Tram durch München kutschieren und die Stadt an sich vorbeiziehen lassen will, kann das mit der MVG MünchenTram tun: In einem M-Wagen aus dem Jahre 1957 können Besucher und Münchner von 3. Juni bis 3. Oktober eine Stadtrundfahrt machen - ein Fachmann an Bord erklärt dabei allerlei Wissenswertes. Die MünchenTram fährt immer am Wochenende und an gesetzlichen Feiertagen, von 11 bis 14 Uhr. Wichtig: Start- und Endpunkt ist in diesem Jahr der Max-Weber-Platz, da am Sendlinger Tor gebaut wird. Jeden ersten Sonntag im Monat ist für Kinder von 6 bis 12 Jahren ein besonderes Programm geboten: Eine kindgerechte Stadtführung wird ergänzt durch ein Kinderquiz, bei dem aktiv mitgerätselt werden darf. 

Schön kühl im Untergrund
Wer sich für Architektur interessiert und wer's gern schön kühl hat, sollte eine Tour durch die Münchner U-Bahnhöfe planen: Die unterirdischen Stationen heizen sich auch im Sommer nicht stark auf und bieten sogar eine "frische Brise", wenn der Luftzug einer U-Bahn durch den Bahnhof strömt. Unter den 100 Bahnhöfen finden sich neben Oldies aus den 1970-er Jahren wie Scheidplatz oder Petuelring auch ein paar jüngere Highlights, z.B. die U2-Bahnhöfe Josephsburg und Kreillerstraße sowie auf der U3 den Moosacher St.-Martins-Platz und das Oberwiesenfeld. Die Hintergleiswände an der Machtlfingerstraße zeigen z.B. Farbtafeln vom Künstler Rupprecht Geiger - im Look der 80er-Jahre. Der Kostenpunkt für eine U-Bahnhofstour? Einfach eine Tagesfahrkarte lösen oder das IsarCardAbo mal so richtig ausnutzen!