Startseite1108x277px_2014_BusZug.jpg

Taxi statt Tram

21. Dezember 2017

Ob ein Falschparker oder ein Verkehrsunfall - verschiedene Faktoren können im Straßenverkehr dazu führen, dass auf Schienen erst mal nichts weitergeht. Dann kommt der Taxi-SEV zum Einsatz!

Wenn der Tramverkehr kurzfristig unterbrochen ist, dann ordert das MVG Betriebszentrum nach Möglichkeit Großraumtaxis für einen schnellen Schienenersatzverkehr (SEV). Ein SEV-Schild markiert diese Taxis, die auf der unterbrochenen Strecke pendeln und in die Fahrgäste mit gültigem MVV-Ticket einfach kostenlos einsteigen dürfen.

Für dieses SEV-Angebot unterhält die MVG eigens eine Kooperation mit Taxiunternehmen. In der Zwischenzeit versuchen die Außendienstmitarbeiter der MVG, die Behinderung auf dem Streckenabschnitt so schnell wie möglich zu beheben, damit die Straßenbahnen wieder ungehindert fahren können.