Startseite1108x277px_2014_KC_2.jpg

Erste Baustellenwoche: erste Impressionen

15. Juli 2020
vk

Auf die Plätze, fertig, los! Für die Mammutaufgabe "Weichenerneuerung an der Münchner Freiheit" ist am vergangenen Montag der Startschuss gefallen. Wir haben ein paar erste Eindrücke für euch ...

In der Nacht von Sonntag auf Montag um 1 Uhr haben wir zu nachtschlafender Zeit das große Erneuerungsprojekt gestartet. Zehn Wochen lang tauschen wir nun alle neun Weichen auf der Südseite der Station Münchner Freiheit aus. Ein enormer Kraftakt in einem wirklich knappen Zeitfenster!

 



Am Montag wurde die Baustelle eingerichtet. Dieses Bild aus dem U-Bahnhof Münchner Freiheit zeigt, dass auch schon gebaut wurde. Auf dem Bahnsteig liegt bereits das Gestänge von Weichenantrieben. Diese Bestandteile des Antriebsmechanismus unserer Weichen wurden als erstes demontiert. Die Weichen an der Münchner Freiheit sind im Kern 50 Jahre alt und gehören jetzt definitiv zum alten Eisen.

 


Ein Gestänge aus der Nähe betrachtet. 

 

Dieses Bild zeigt einen Teil der Bewetterungsanlage. Sie sorgt in der Baustelle für das richtige "Klima".

 

Ein Bauzug mit Akkulok hält an der Münchner Freiheit. Die in Einzelteile zerlegten Weichen werden in den Abend- und Nachtstunden durch den U-Bahntunnel Richtung Kieferngarten abtransportiert. Das neue Material kommt ebenfalls über diesen Weg ins Baufeld (Foto: K.-P. Malchow)

 

Zusätzlich zum Bus-SEV haben wir mit einem aufgestockten Angebot an MVG-Rädern eine Alternative an der frischen Luft für unsere Fahrgäste geschaffen: Über 50 Räder mehr als sonst platzieren wir durchgehend im betroffenen Streckenabschnitt. Die Räder findet ihr vornehmlich an vier eigens eingerichteten temporären Radstationen, welche nahe der U-Bahn-Ausgänge und der Ersatzbushaltestellen liegen – leicht zu erkennen auch an ihren Schildern. Lediglich die Radständer fehlen. Unsere App MVG more zeigt die temporären Radstationen ebenfalls an.

 

 

Zwei Ersatzbusse begegnen sich am Siegestor.

 

Lange blaue Reihen: Viele Busse warten am Professor-Huber-Platz auf die Fahrgäste. Die Busse sind als U6 beschildert und fahren tagsüber im dichten Takt, in Spitzenzeiten alle 2 Minuten; sie halten in unmittelbarer Nähe der U-Bahnhöfe Universität, Giselastraße und Münchner Freiheit. Je nach Verkehrsaufkommen verlängert sich die reguläre Fahrzeit in diesem Abschnitt schätzungsweise um 15 bis 20 Minuten.