Startseite_3_1108x277px.jpg

Jetzt wird's ernst: Das Gleisdreieck kommt

28. Juli 2016

Die Tram Steinhausen bekommt Anschluss: In der Einsteinstraße wird jetzt die Neubaustrecke mit dem bestehenden Straßenbahnnetz und mit dem Betriebshof verknüpft.

Zu diesem Zweck wird ab dem 29. Juli 2016 vor der Ein- und Ausfahrt des Tram-Depots ein neues Gleisdreieck eingebaut. Über das Dreieck gelangen die Züge künftig auf die Neubaustrecke nach Steinhausen. Doch der Betriebshof darf während der Sommerbaustelle vor seiner Haustür natürlich nicht abgehängt werden - hier rücken schließlich jede Nacht über 100 Züge ein und aus. Mit einem logistischen Kraftakt werden daher als Ersatz je eine Ein- und Ausfahrt realisiert. Und so funktioniert die Operation:

Erst einmal muss die Einsteinstraße auf dem Abschnitt für die Arbeiten freigeräumt werden - zwischen Leuchtenbergring und Vogelweideplatz wird sie stadtauswärts für den Verkehr gesperrt. Die Autos werden über die Prinzregentenstraße umgeleitet, auch unsere Busse fahren die Umleitung.

Ersatzgleise für die provisorische Ein- und Ausfahrt der Züge wurden derweil auf dem Gelände des Betriebshofs hergestellt. Direkt nach der Ringkreuzung entsteht eine neue Einfahrt in den Betriebshof (siehe auch Foto unten), etwa 60 Meter weiter stadtauswärts die Ausfahrt. Dafür wurde auch die Mauer des Geländes aufgebrochen, um die Abzweige zu realisieren.

Am 3. August geht es ans Eingemachte: Die Anschlüsse an das Bestandsgleis in der Einsteinstraße müssen innerhalb eines Tages hergestellt sein, sobald alle Züge letztmals auf dem regulären Weg ins Netz ausgerückt sind. Bis zum Abend muss die provisorische Einfahrt so weit fertig sein, dass die Züge dann schon übers neue Gleis einrücken können. Und bis zum nächsten Morgengrauen kurz vor 4 Uhr muss auch die provisorische Ausfahrt fertig sein, sonst sähe es düster aus für den Frühverkehr.

Wenn die Züge keine Gefahr mehr laufen, vor dem Betriebshof zu stranden, dann beginnen an der regulären Zufahrt die umfangreichen Bauarbeiten, die mehrere Wochen dauern. Beteiligt sind neben Gleisbauern unter anderem auch Fachleute für die Kabelverlegung, für Oberleitungen und Straßenbau.

Die Provisorien bleiben bis voraussichtlich Anfang September in Betrieb. So lange dauert es, bis das Gleisdreieck zur Anbindung der Neubaustrecke eingebaut ist. Der Auto- und Busverkehr wird bis voraussichtlich 12. September 2016 umgeleitet. Denn nach Fertigstellung aller Gleisbauarbeiten samt Rückbau der Provisorien muss ja noch die Straße wiederhergestellt werden.

Das ganze Bautagebuch zur Tram Steinhausen im Blog: www.mvg-mobil-blog.de/baustellen/tram-steinhausen

Das Projekt Tram Steinhausen im Internet: www.tram-steinhausen.de