Startseite1108x277px_2014_Kunden_5.jpg

1,5 Kilometer U3 gesperrt: Einmal alles neu im Tunnel

28. Oktober 2016

Ab 31. Oktober 2016 wird die U3 in Schwabing auf 1,5 Kilometern Länge unterbrochen. Zwischen Münchner Freiheit und Scheidplatz erneuern die Baufachleute der MVG und die beauftragten Baufirmen im Tunnel alles, was dort an U-Bahntechnik eingebaut ist - Schienen, Betonschwellen, Schotter, Kabel, Signale und Stromschienen. Dieser Abschnitt wurde 1972 eröffnet, im Münchner Olympia-Jahr, und hat damit nach 44 Jahren einen Austausch nötig.

Die Bauarbeiten - und die dafür nötige Vollsperrung des Tunnelabschnitts - dauern voraussichtlich bis zum 31. März 2017. Damit die Fahrgäste trotzdem gut weiterkommen, pendeln zwischen den drei betroffenen Bahnhöfen alle paar Minuten Niederflurbusse im Schienenersatzverkehr. Außerdem erhält die U8 eine tragende Rolle: Die Linie, die sonst nur an Samstagen verschiedene Abschnitte von U1, U2 und U3 zwischen Süden und Norden der Stadt vebindet, kommt in den fünf Baustellenmonaten auch als Verstärker in den Hauptverkehrszeiten von Montag bis Freitag (außerhalb der Ferien) zwischen Scheidplatz und Zentrum zum Einsatz.

Im Norden ersetzt die U8 zwischen Scheidplatz und Moosach an allen Wochentagen (fast) rund um die Uhr die reguläre U3. Für alternative Umstiege wird außerdem die U7 bis zum Olympia-Einkaufszentrum verlängert und erreicht dort die U8. 30.000 Infoflyer haben Servicemitarbeiter vor dem Baustellenstart in U-Bahnhöfen an die Passanten verteilt.

Während der gesamten Baustellenzeit stehen ausführliche Infos inklusive Fahrplänen und einer Liste der häufigsten Fragen und Antworten auf einer Sonderseite unter www.mvg.de/u3. An den Bahnsteigen laufen als Vorabhinweis entsprechende Tickerzeilen auf den Zuganzeigern, die Infokästen sind mit Aushängen bestückt.

Am Montag, 31. Oktober, startet sie dann nach langer Vorplanung, die bislang größte U-Bahnbaustelle der MVG in Sachen Netzerneuerung. Einige der Arbeiten sind auch für die Baumannschaft Neuland. Wir werden sie hier im Blog mit einem Baustellentagebuch begleiten - für spannende Hintergründe sowie Einblicke, die sonst nur die Baufachleute bekommen. Damit unsere Fahrgäste wissen: Es bewegt sich was im Untergrund!

Hier geht's zur Sonderseite: www.mvg.de/u3